Skipper-Training für Neu- und Wiedereinsteiger

Das Skipper-Training ist freiwillig und richtet sich - je nach Erfahrung und Selbsteinschätzung - an alle Neu - und Wiedereinsteiger, die lange nicht mehr oder noch nie ein Boot selber gefahren sind und die vor Reiseantritt noch mehr Sicherheit im Umgang mit dem Hausboot für entspannte Urlaubstage erlangen möchten.

Gemäß AGB behalten wir uns als Vercharterer das Recht vor, dem Charterer die Verfügung über das Hausboot für den Fall zu verweigern, dass am Charterer bzw. am benannten Schiffsführer erhebliche Zweifel an der Eignung zum Führen eines Sportbootes verbleiben. In diesem Fall sollte der Charterer ein Skippertraining buchen.

Das Skipper-Training findet im Anschluß an die Übergabe des Hausbootes statt und dauert etwa 1,5 h.

Inhalte des Skipper-Trainings

 

  • wichtige Seemannsknoten
  • Ankern mit Ankerstangen
  • An- und Ablegen
  • Aufstoppen
  • Wenden auf engem Raum
  • Schleusenmanöver
  • Grundlagen des Verhaltens auf dem Wasser
  • Wichtige Schifffahrtszeichen
  • Tipps und Tricks im Handling eines Hausbootes ...

Schützen Sie Ihre Kaution mit einem Skipper-Training.

Gewinnen Sie Sicherheit mit Ihrem Hausboot und lassen Sie sich ohne Stress und mit Humor die Welt des Wassersport nahe bringen!

Gerne stellen wir auch ein auf Sie zugeschnittenes Trainingsprogramm zusammen.

Sprechen Sie uns einfach an und nennen Sie uns Ihre Wünsche!


Charterbescheinigung

Vorgeschrieben für Gäste der Bootsklassen KOMFORT+ und PREMIUM ohne SBF-Binnen.

Die Charterbescheinigung ist eine amtlich anerkannte Bescheinigung, die das Führen eines gemieteten Sportbootes (>15 PS) auch ohne den vorgeschriebenen Sportbootführerschein (SBF-Binnen) zulässt. Die Bescheinigung gilt nur für das gemietete Boot sowie das bezeichnete Binnengewässer und nur für die jeweilige Mietzeit.

Voraussetzungen für eine Charterbescheinigung sind:

  • Eine ausführliche theoretische und praktische Einweisung durch das Charterunternehmen.
  • Die Boote dürfen maximal 15 m Länge haben.
  • Nur 12 Personen sind an Bord erlaubt.
  • Fahrt nur tagsüber und bis max. Windstärke 4 erlaubt
  • Eine Höchstgeschwindigkeit von 12 km/h darf nicht überschritten werden.